Schulwettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“

Mit dem Wettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ zeichnen die Gemeinnützige Hertie-Stiftung, die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und die Deutsche Bank Stiftung alle zwei Jahre Schulen aus, die sich in herausragender Weise für ihre Schüler/innen einsetzen.

Die Partner wollen die Arbeit dieser „Starken Schulen“ regional und bundesweit würdigen, deren ausgezeichnete Gesamtkonzepte als best practice-Beispiele bekannt machen und deren Schulentwicklung fördern. Der Wettbewerb ist Teil des Projektes „Starke Schule“, welches den Teilnehmenden zusätzlich auch ein Netzwerk für Austausch und Fortbildung bietet.

Was bringt der Wettbewerb?

  • Sie und Ihre Kollegen zeigen, wie erfolgreich ihre Schüler/innen auf den Abschluss und Anschluss nach der Schule vorbereitet werden!
  • Ihre Schule wird sichtbarer in der regionalen Schullandschaft!
  • Sie und Ihre Kollegen/innen reflektieren die Qualität ihres schulischen Angebots und entwickeln die Schule weiter!
  • Alle Lehrkräfte und Schüler/innen sind noch motivierter und die Schulgemeinschaft ist gestärkt!
  • Ihre Schule kann die Beziehungen zu außerschulischen Kooperationspartnern intensivieren

Wie werden die Schulen bewertet?

Das Schulkonzept, die Angebote zur Berufsorientierung und Förderung der Ausbildungsreife, die strukturellen Rahmenbedingungen und Erfolge der Schulen stehen im Mittelpunkt. Die Erfolge jeder Schule werden danach beurteilt, wie die jeweiligen Ressourcen eingesetzt werden, die zur Verfügung stehen. Nicht einzelne Leistungen einzelner Schüler/innen stehen im Mittelpunkt, sondern das Konzept, mit dem die Schule alle Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg ins Leben unterstützt und fördert.

Es wird bewertet, wie Schulen und deren Lehrkräfte nach unterschiedlichen Kriterien

  • Grundlagen schaffen, indem sie eine nachhaltige Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens betreiben.
  • Begabungen ausbauen durch Förderung der fachlichen, methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler.
  • Übergänge meistern weil sie die Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler frühzeitig in den Mittelpunkt stellen.
  • Netzwerke nutzen, indem sie mit außerschulischen Partnern kooperieren.

Was können Sie gewinnen?

Bei „Starke Schule“ gibt es Geldpreise und Auszeichnungen auf Landes- und Bundesebene zu gewinnen! Außerdem wird auf Bundesebene ein Sonderpreis zum Thema „Inklusion“ vergeben. Für ihr Engagement erhalten alle Schulen, die eine Bewerbung einreichen, einen Teilnahmepreis. In allen 16 Bundesländern finden repräsentative und öffentlichkeitswirksame Landespreisverleihungen statt. Die jeweiligen Kultusminister überreichen gemeinsam mit den Partnern von „Starke Schule“ die Auszeichnungen an die Landessieger. Je nach Bundesland werden bis zu zehn Schulen für ihre Leistungen ausgezeichnet. Die drei Erstplatzierten jedes Bundeslandes erhalten Preisgelder in Höhe von 5.000 €, 3.500 € und 2.000 € für die weitere Umsetzung ihrer erfolgreichen Gesamtkonzepte. Aus dem Kreis der 16 erstplatzierten Landessieger werden zehn Schulen ausgewählt, deren Konzepte in besonderem Maße aus der bundesweiten Schullandschaft herausragen. Für die Weiterentwicklung ihrer Konzepte erhalten die ersten drei Bundessieger Preisgelder in Höhe von 15.000 €, 10.000 € und 5.000 €.

Bei „Starke Schule“ mitzumachen ist ganz einfach! Sie melden Ihre Schule mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem selbstgewählten Passwort an. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail und gelangen zum Bewerbungsbogen!

Kommentieren

Kategorien