„Dem Lernen Flügel verleihen!“ – Deutscher Schulpreis 2013

Unter dem Motto „Dem Lernen Flügel verleihen!“ haben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung, begleitet von den Medienpartnern stern und ARD,  im Jahr 2006 den Deutschen Schulpreis ins Leben gerufen haben.

Mit dem Preis wollen die Initiatoren pädagogische Leistung würdigen und für die Schulentwicklung in Deutschland insgesamt nutzbar machen. Grundlage des Wettbewerbs ist ein umfassendes Bildungsverständnis, das in den sechs Qualitätsbereichen zum Ausdruck kommt: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Schulen, die sich um den Deutschen Schulpreis bewerben, müssen in allen Bereichen gut und in einem Bereich weit überdurchschnittlich sein.

Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro ausgestattet, vier weitere Schulen erhalten Preise in Höhe von jeweils 25.000 Euro. Darüber hinaus wird der „Preis der Jury“ in Höhe von ebenfalls 25.000 Euro verliehen. Der „Preis der Jury“ geht an eine Schule, die unter ungewöhnlichen, häufig ungünstigen Bedingungen hervorragende Leistung erbringt und damit beispielgebend wirkt.

Um möglichst viele Schulen mit der guten Praxis der Preisträger zu erreichen und zu Entwicklungsprozessen anzuregen, wurde im Jahr 2007 die Akademie des Deutschen Schulpreises ins Leben gerufen. Unter ihrem Dach können sich Preisträger, Bewerber und interessierte Schulen vernetzen, Erfahrungen austauschen und im Rahmen unterschiedlicher Angebote an Fragen der Schulpraxis arbeiten. Kurz gesagt: In der Akademie lernen Schulen voneinander und miteinander.

Der Deutsche Schulpreis 2013 möchte Schulen für ihre Leistungen würdigen und ihren Ideen und Konzepten öffentlich und bundesweit Aufmerksamkeit schenken, damit sie Vorbilder für Schulentwicklung in Deutschland sein können. Beteiligen können sich alle allgemeinbildenden staatlichen und freien Schulen aus Deutschland. Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro ausgestattet. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2012.

Die Evangelische Schule Neuruppin, eine Schule in freier Trägerschaft, ist die Schule des Jahres 2012. Bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises 2012 in Berlin erhielt die Evangelische Schule Neuruppin den diesjährigen Hauptpreis, der mit 100.000 Euro dotiert ist. Den Preis überreichte Bundespräsident a.D. Professor Dr. Roman Herzog. Fünf weitere Schulen wurden beim Deutschen Schulpreis 2012 ausgezeichnet. Hier erfahren Sie mehr über die Preisträger des Jahres 2012.

Kommentieren

Kategorien