Vorbereitungslehrgang für Lehrer/innen aus der EU

Deutschland ist eines der Länder mit den besten Verdienstmöglichkeiten für Lehrerinnen und Lehrer weltweit. Insbesondere als Lehrer/in aus der Europäischen Union können Sie in Deutschland grundsätzlich an einer allgemeinbildenden Schule tätig werden. Besonders leicht ist dies an sogenannten Schulen in Freier Trägerschaft oder auch Privatschulen, da diese bei der Einstellung von Personal mehr Freiheiten besitzen als staatliche Schulen.

Grundsätzlich verfügen Sie über zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bewerben sich in Deutschland direkt an einer Privatschule oder Sie nutzen unseren – wie immer für Sie kostenfreien Service – und lassen sich bei der Suche nach einer geeigneten Schule von uns beraten.

In Zusammenarbeit mit der Hanseatischen Weiterbildungs- und Beschäftigungsgemeinschaft Rostock bietet LehrCare außerdem einen Kompaktkurs als Vorbereitung auf die Arbeit an Schulen in Freier Trägerschaft an. Der Lehrgang schließt mit einem Teilnehmerzertifikat der Berufsakademie Mecklenburg-Vorpommern. Der Lehrgang dauert 10 Wochen. Ihnen werden dort rechtliche und kulturelle Grundlagen des deutschen Schulsystems sowie spezielle Didaktik- und Methodikkenntnisse vermittelt.

Auch bei der Finanzierung stehen Ihnen zwei Wege offen: Sie können den Kurs selbst bezahlen und dabei über das europäische Programm für schulische Bildung – Comenius fördern lassen oder ihn von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber komplett finanzieren lassen.

In beiden Fällen beraten wir Sie kompetent und kostenfrei.

Für diesen Lehrgang gibt es übrigens keine besonderen Zulassungsvoraussetzungen. Sie sollten eine nach Heimatrecht ausgebildete Lehrkraft sein und Ihre Deutschkenntnisse sollten sich mindestens auf dem Niveau B2 bewegen. Auch sollten Sie berücksichtigen, dass eine Lehrkraft aus dem nichtdeutschen EU-Raum ihre Qualifikationen von dem jeweiligen deutschen Bundesland anerkennen lassen muss, bevor sie eine Lehrgenehmigung an einer deutschen Schule erhält. Wir empfehlen grundsätzlich alle Genehmigungsverfahren umfassend mit der Schule Ihres Wunsches abzusprechen und gemeinschaftlich an das jeweils zuständigen Bildungsministerium heranzutreten. Sofern Sie noch keine konkrete Schule haben, mit der Sie zusammenarbeiten möchten, sind wir Ihnen gerne mit Rat und Tat behilflich.

Weiterführende Informationen zum Vorbereitungslehrgang für Lehrkräfte aus der EU finden Sie auf den Info-Seiten der HWBR.

1 Kommentar zu „Vorbereitungslehrgang für Lehrer/innen aus der EU“

  • Katrin:

    Ich selbst habe an einer Privatschule gearbeitet und kann diese nur wärmstens ans Herz legen. Das Kollegium ist engagiert und hält mit der gesamten Elternschaft fest zusammen. Neue Kollegen aus dem Ausland werden herzlich begrüßt. Man versteht sich im Kollegium als Team und leistet zum Teil Großes auch nach Ladenschluss. Einen gewissen Grad Idealismus sollte man an die Privatschule oder Schule in freier Trägerschaft mitbringen.

Kommentieren

Kategorien