Mehr Autonomie für die Schulen

Die Berliner Initiative „Schule in Freiheit“ fordert mehr pädagogische und organisatorische Selbständigkeit staatlicher Schulen und eine gleichberechtigte Finanzierung staatlicher wie privater Schulen.

Prominente wie der Tatortschauspieler Axel Prahl und der Autor Wladimir Kaminer unterstützen die Initiative. Insgesamt wurden bereits 25.000 Unterschriften gesammelt. Am vergangenen Donnerstag kam es zu einer ersten Anhörung im Abgeordnetenhaus von Berlin. Doch die Resonanz von politischer Seite war begrenzt. Immerhin muss sich im April der Hauptausschuss. mit den Forderungen befassen, das gesamte Parlament soll eine Woche später darüber abstimmen.

http://www.schule-in-freiheit.de/773.html

Kommentieren

Kategorien