Artikel-Schlagworte: „pädagogisch wertvolle Seiten“

Kinderseiten im Netz: Wo finde ich Empfehlungen?

Im riesigen, undurchschaubaren Angebot von Internetseiten für Kinder ist es schwierig, einen Überblick zu behalten und auf die Schnelle pädagogisch wertvolle Seiten zu identifizieren. Es gibt daher mehrere fachkundige Dienste und Portale, die Online-Angebote auf ihre Eignung für Kinder überprüfen und Empfehlungen aussprechen.

Eine gute erste Anlaufstelle für empfehlenswerte Kinderseiten ist das Online-Portal Seitenstark, ein Zusammenschluss von kindergeeigneten Webseiten und digitalen Angeboten. Empfohlen werden hier rund 60 geprüfte Online-Angebote für Kinder zu den verschiedensten Themen.

Die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ setzt sich für einen altersgerechten Zugang zu digitalen Medien sowie die Stärkung der Medienkompetenz ein. In der Datenbank für Kindermedien können Lehrkräfte und Eltern nach geeigneten digitalen Angeboten für verschiedenen Altersklassen suchen.

Blinde Kuh e.V. ist eine Suchmaschine für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Alle in der Suchmaschine aufgenommenen Einträge wurden redaktionell auf ihre kindgerechte Beschaffenheit geprüft.

Unter #medienvielfalt hat die Stiftung Lesen speziell für Kita-Fachkräfte eine Fülle von Online-Angeboten, Fortbildungen, Vorlesetipps und sonstigen Hilfen rund ums Lesen und Vorlesen zusammengestellt.

Der jährlich am 21. Oktober stattfindende „Tag der Kinderseiten“ hat das Ziel, die zahlreichen empfehlenswerten Online-Seiten für Kinder und Jugendliche bekannter zu machen und Erziehungsberechtigte als auch pädagogische Fachkräfte zu informieren.

Auch der Deutsche Bildungsserver hat eine umfangreiche thematisch sortierte Sammlung von Kinderseiten-Empfehlungen zusammengestellt.

Kategorien