Artikel-Schlagworte: „Mobbing-Prävention“

Mobbing: 10 Anlaufstellen für Lehrkräfte und Betroffene

Die Bezeichnung „Mobbing“ umfasst alle Formen von Gewalt – sowohl psychischer als auch physischer Art, ausgeübt durch einen oder mehrere Personen, denen das Opfer wiederholt und über längere Zeit ausgesetzt ist. Neben der Arbeitsstelle ist die Schule Hauptschauplatz von Mobbing.

Wie die Dokumentation „Mobbing an Schulen“ des Deutschen Bundestags aus dem Jahr 2018 zeigt, waren zum Umfragezeitpunkt hierzulande rund 16 Prozent der Kinder und Jugendlichen bereits einmal Opfer von Mobbing oder Cybermobbing. Zwar gibt es mittlerweile zahlreiche wirksame Präventions-Kampagnen, jedoch zeigen Studien auch, dass Betroffene selbst aktiv werden müssen, um den Belastungen standzuhalten bzw. sie abzuwehren. Folgende Anlaufstellen bieten Rat und Hilfe für Betroffene als auch für Lehrkräfte.

  • Mobbing in Schulen: Infoseite zu Mobbing mit Hinweisen zu rechtlichen Grundlagen, Schulkonzepten und pädagogischen Handlungsansätzen
  • Mobbing-Selbsthilfe: Portal einer Mobbing-Selbsthilfegruppe mit Tipps auch zu Hilfestellungen durch Krankenkasse, Berufsgenossenschaft etc.
  • Fachforum Mobbing: Umfangreiches Portal, u.a. mit Verzeichnis regionaler Selbsthilfegruppen und Anlaufstellen für Betroffene
  • Forum gegen Mobbing: Sehr aktives, stark frequentiertes und moderiertes Online-Forum zu verschiedensten Formen und Schauplätzen von Mobbing.

Kategorien