Artikel-Schlagworte: „Entgelttabelle“

Entgelte der Lehrkräfte im Öffentlichen Dienst (Stand: Juli 2020)

1. Tarifverträge für Lehrkräfte

Es gibt 3 verschiedene Tarifverträge, die für angestellte Lehrkräfte in Frage kommen

  1. TV-L (allg. Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder)
  2. TV-H (Hessen)
  3. Spezialfall: kommunal beschäftigte Lehrer nach TVÖD

Hinweis: Seit der Tarifrunde 2019 entsprechen die Entgelttabellen des Tarifgebietes Ost denen des Tarifgebietes West.

2. Eingruppierung der Lehrkräfte

Das Entgelt nach den TV-L ergibt sich immer aus zwei verschiedenen Kategorien:

  • der jeweiligen Entgeltgruppe (je nach Tätigkeit) und
  • der Stufenzuordnung (je nach Berufserfahrung) innerhalb dieser Entgeltgruppe.

Leistungsfremde Faktoren wie Familienstand, Anzahl der Kinder oder Lebensalter bleiben unberücksichtigt – lediglich Jahressonderzahlungen sind möglich.

2.1 Entgeltgruppen

Beispiele für die Zuordnung zu den Entgeltgruppen

1. Lehrkräfte mit Lehramtsbefähigung (1.+2. STX/„Erfüller“)
Entgeltgruppe Befähigung für das Lehramt
E 11 an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entspr. Jahrgangsstufen der Gesamtschulen
E 13 für Sonderpädagogik
E 13 +Z(ulage)/13*/13SR an Gymnasien und Gesamtschulen (in der Tätigkeit von Studienräten)
E 13 + Zulage an Berufskollegs, Berufsschulen u. ä.

2. sog. „Nicht-Erfüller“ (nur 1. STX/Universitätsabschluss mit einer Regelstudienzeit von mind. 8 Semestern zu best. Unterrichtsfächern/Fachrichtungen; Seiten-/Quereinsteiger)
(Meist) E 11 an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entspr. Jahrgangsstufen der Gesamtschulen, Sek. I im Seiteneinstieg
E 12 (ohne Zulage) an Gymnasien und Gesamtschulen (in der Tätigkeit von Studienräten), Sek. II im Seiteneinstieg
E 12 (ohne Zulage) an Berufskollegs, Berufsschulen u. ä.

Anmerkung: Die Verweildauer auf einer Stufe ist für Nicht-Erfüller deutlich länger. An vielen Privatschulen ist es Usus, die Nicht-Erfüller 1 Stufe weiter unten einzugruppieren.

Hinweis zur Entgeltgruppe E 13+Zulage/E 13*/E 13SR

Für Lehrkräfte, die die „Voraussetzungen zur Ernennung zum Studienrat erfüllen“, (1.+2.STX), gilt die Entgeltgruppe E13+Zulage/E13*/E13SR. Alle Lehrkräfte, die nicht auf Studienrat studiert haben, bspw. „Lehrer“ (Sek. I), Diplomlehrer, Quer- und Seiteneinsteiger mit anderen Universitätsabschlüssen (Diplom, Magister, Bachelor), werden in die Entgeltgruppe 13 eingruppiert.

2.2 Eingruppierung von Schulleitern

Zur Eingruppierung von Schulleitern gibt es bislang keine allgemeingültigen Regelungen. Grundsätzlich gilt immer die Größe der Schule (Schülerzahl) und die Schulart als ausschlaggebend. Es konnte nicht für alle Bundesländer dazu eine Quelle im Internet gefunden werden. Auch haben nicht alle Bundesländer angestellte Schulleiter. Die folgenden Angaben zur Eingruppierung von angestellten Schulleitern beziehen sich auf Angaben in einer Antwort der Brandenburgischen Regierung auf eine kleine Anfrage.

Schulleiter an Oberschulen: i.d.R. in E 13, E 14 oder E 14Z

Schulleiter an Grundschulen: i.d.R. in E 13, E 13Z oder E 14

Schulleiter an Gesamtschulen: i.d.R. in E 15

Schulleiter an Gymnasien: i.d.R. in E 15Ü

Schulleiter an Förderschulen: i.d.R. in E 13Z, E 14 oder E 14Z

Schulleiter an Berufs(fach)schulen: i.d.R. in E 16 (z.B. BaWü) oder E 15Z (z.B. Hamburg)

Stellvertretende Schulleiter werden je nach Schulgröße wie folgt eingruppiert:

BaWü: bis 360 Schüler E 15, ab 360 Schüler E 15+ vertragl. Zulage

Hamburg: Schulen mit großer Schülerzahl (>360 bzw. >540 Schüler)

Grundschule: E 14 (A 15)

Berufliche Schule: E 15

Gymnasium: E 15 (A 16)

Sachsen:

Grundschule: A 12, E 11-E 14 (bei mehr als 360 Schülern)

Ober- und Förderschule: E 13-15

Gymnasium: A 13-A 16, E 13-E 15, bzw. außertarifl. Gehalt, da es keine E 16 gibt

Rechtlicher Hinweis

Jede Eingruppierung ist vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand. Die Zuordnung einer Lehrkraft zu einer Entgeltgruppe erfolgt auf der Grundlage der bisherigen Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) zur Eingruppierung der Lehrkräfte, bis eine neue Entgeltordnung zwischen den Tarifpartnern ausgehandelt und in Kraft getreten ist.

2.3 Stufenzuordnung

Die Entgeltgruppen sind in Stufen unterteilt. Grundsätzlich erfolgt die Zuordnung in Stufe 1, sofern keine beruflichen Vorerfahrungen vorliegen. Zeiten einer „einschlägigen Berufserfahrung“sind bei der Stufenzuordnung zu berücksichtigen (§ 16 Abs. 2 Satz 2 und 3 TV-L). Dabei muss es sich um berufliche Erfahrungen in der übertragenen oder einer auf die Aufgabe bezogenen entsprechenden Tätigkeit handeln. Sie liegen vor, wenn die frühere Tätigkeit im Wesentlichen unverändert fortgesetzt wird.

Darüber hinaus bietet der TV-L die Möglichkeit, im Rahmen des Ermessens „förderliche Zeiten“bei der Stufenzuordnung zu berücksichtigen (§ 16 Abs. 2 Satz 4) bzw. eine Vorweggewährung von Stufen (§ 16 Abs. 5) vorzunehmen. Für alle neu einzustellenden Lehrkräfte wird durch Erlassregelungen der Ministerien die Anrechnung förderlicher Zeiten unterschiedlich ermöglicht.

Als „förderliche Zeit“ wird jede nachgewiesene berufliche Vorerfahrung, die bei großzügiger Auslegung für den angestrebten Lehrerberuf dienlich ist, berücksichtigt. Maximal ist eine Zuordnung in Stufe 4 der jeweiligen Entgeltgruppe möglich, die bei einer berücksichtigungsfähigen Zeit von in der Regel sechs Jahren erreicht wird. Die Verweildauer in den sechs Entgeltgruppen richtet sich immer nach den Berufsjahren (und ist für Nicht-Erfüller, d.h. ohne 2. Staatsexamen, deutlich länger):

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
Einstiegsstufe nach 1 Jahr in Stufe 1 nach 2 Jahren in Stufe 2 nach 3 Jahren in Stufe 3 nach 4 Jahren in Stufe 4 nach 5 Jahren in Stufe 5
ab Einstellung nach 1 Jahr nach 3 Jahren nach 6 Jahren nach 10 Jahren

3. Jahressonderzahlungen

Zusätzlich zum monatlichen Entgelt haben Tarifbeschäftigte, die am 1. Dezember in einem Arbeitsverhältnis stehen, Anspruch auf eine Jahressonderzahlung (§ 20 TV-L). Sie beträgt für Beschäftigte in den Entgeltgruppen ab 2019

E 1 bis E 8 95 v. H.

E 9 bis E 11 80 v. H.

E 12 bis E 13 50 v. H.

E 14 bis E 15 35 v. H. des monatlichen Entgelts, das jeweils in den Kalendermonaten Juli, August und September durchschnittlich gezahlt wird. Weitere Einzelheiten ergeben sich aus der o.a. Tarifvorschrift. Entsprechend der Tarifeinigung vom 2. März 2019 wird die Jahressonderzahlung für die Jahre 2019, 2020, 2021 und 2022 auf dem materiellen Niveau des Jahres 2018 eingefroren.

4. Entgelttabellen

4.1 Lehrer im Beschäftigtenverhältnis (allgemeiner TV-L)

1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5880.02 6526.61 7140.26 7542.73 7641.73
E 15 4794.35 5180.59 5371.94 6051.57 6566.22 6763.20
E 14 4340.78 4692.32 4962.86 5371.94 5998.76 6178.72
E 13Ü 4329.43 4560.37 5371.94 5998.76 6178.72
E 13 4002.26 4329.43 4560.37 5009.04 5629.26 5798.14
E 12 3607.11 3880.76 4421.81 4896.88 5510.50 5675.81
E 11 3490.32 3742.20 4012.72 4421.81 5015.65 5166.12
E 10 3367.04 3612.23 3880.76 4151.27 4665.96 4805.94
E 9b 2997.21 3227.32 3374.65 3781.78 4124.89 4248.65
E 9a 2997.21 3227.32 3276.44 3374.65 3781.78 3895.24
E 8 2815.53 3037.04 3159.79 3276.44 3405.35 3485.15
E 7 2646.84 2862.50 3024.75 3147.52 3245.75 3331.67
E 6 2601.42 2814.88 2933.94 3055.46 3135.24 3221.18
E 5 2497.60 2707.73 2826.79 2939.89 3030.89 3092.28
E 4 2382.59 2594.64 2743.45 2826.79 2910.14 2963.70
E 3 2351.55 2558.91 2618.44 2713.68 2791.07 2856.55
E 2Ü 2255.31 2457.71 2535.10 2630.36 2695.84 2785.13
E 2 2190.12 2386.27 2445.81 2505.33 2642.24 2785.13
E 1 1987.44 2017.18 2052.90 2088.63 2177.92

Gültigkeit der Tabelle: 01.01.2020 – 31.12.2020

Quelle: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/west?id=tv-l-2020&matrix=1

4.2 Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H Hessen)

1 2 3 4 5 6
E 15Ü 6044.39 6540.25 7157.14 7561.77 7661.27
E 15 4798.76 5187.12 5379.46 6062.67 6580.08 6777.48
E 14 4342.71 4696.27 4968.22 5379.46 6009.62 6189.90
E 13Ü 4331.45 4563.60 4968.22 6009.62 6189.90
E 13 4007.43 4331.45 4563.60 5014.64 5638.16 5807.31
E 12 3600.36 3885.70 4424.28 4901.87 5518.77 5684.33
E 11 3480.25 3749.13 4015.78 4424.28 5021.28 5171.92
E 10 3353.44 3619.08 3885.70 4152.35 4669.74 4809.83
E 9b 2994.45 3228.39 3373.98 3788.18 4126.34 4250.12
E 9a 2994.45 3228.39 3276.23 3373.98 3788.18 3901.82
E 8 2811.99 3043.05 3162.61 3276.23 3404.81 3484.97
E 7 2642.56 2869.65 3031.08 3150.67 3246.34 3330.81
E 6 2596.92 2821.82 2941.40 3060.98 3138.72 3222.41
E 5 2492.66 2714.19 2833.79 2947.37 3037.06 3096.84
E 4 2379.35 2600.59 2750.07 2833.79 2917.48 2971.29
E 3 2349.46 2564.71 2624.51 2720.17 2797.89 2863.68
E 2Ü 2259.78 2463.06 2540.79 2636.47 2702.24 2756.04
E 2 2193.99 2391.31 2451.11 2510.90 2648.42 2791.91
E 1 1990.72 2020.61 2056.48 2092.37 2182.05

Gültigkeit der Tabelle: 01.02.2020 – 31.12.2020

Quelle: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-h?id=tv-h-2020&matrix=1

TvöD Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Bereich Bund

1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5931.38 6582.83 7199.96 7611.40 7707.40
E 15 4860.31 5190.81 5559.47 6062.74 6580.45 6921.06
E 14 4401.04 4700.31 5091.13 5524.82 6008.27 6355.34
E 13 4056.62 4384.61 4757.99 5163.37 5640.38 5899.26
E 12 3635.65 4013.07 4454.13 4943.53 5517.78 5790.26
E 11 3508.11 3856.11 4182.29 4536.17 5020.49 5292.98
E 10 3380.51 3655.13 3964.32 4299.65 4673.08 4795.69
E 9c 2994.70 3490.82 3786.03 4106.46 4453.88 4565.39
E 9b 2994.70 3232.46 3505.82 3802.54 4128.12 4400.58
E 9a 2994.70 3198.34 3254.35 3443.66 3787.50 3922.86
E 8 2808.91 2999.92 3132.23 3264.31 3405.98 3474.11
E 7 2635.53 2855.60 2986.70 3119.00 3243.78 3310.79
E 6 2586.00 2767.11 2894.11 3019.78 3143.22 3206.10
E 5 2480.74 2656.42 2775.08 2900.74 3017.50 3077.85
E 4 2363.07 2540.85 2690.02 2782.88 2875.73 2930.10
E 3 2325.89 2517.08 2563.61 2669.96 2749.76 2822.87
E 2Ü 2171.61 2393.99 2473.88 2580.40 2653.60 2708.23
E 2 2152.51 2346.00 2392.92 2459.87 2607.03 2760.98
E 1 1929.88 1962.63 2003.59 2041.77 2140.05

Gültigkeit der Tabelle: 01.03.2020 – 31.08.2020

Quelle: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/bund?id=tvoed-bund-2020&matrix=1

TvöD Kommune/VKA (Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände)

1 2 3 4 5 6
E 15Ü 6006.83 6658.25 7275.39 7686.85 7782.82
E 15 4860.31 5190.81 5559.47 6062.74 6580.45 6921.06
E 14 4401.04 4700.31 5091.13 5524.82 6008.27 6355.34
E 13 4056.62 4384.61 4757.99 5163.37 5640.38 5899.26
E 12 3635.65 4013.07 4454.13 4943.53 5517.78 5790.26
E 11 3508.11 3856.11 4182.29 4536.17 5020.49 5292.98
E 10 3380.51 3655.13 3964.32 4299.65 4673.08 4795.69
E 9c 3280.42 3526.45 3790.94 4075.26 4380.90 4600.00
E 9b 3074.70 3305.30 3450.00 3874.00 4124.25 4414.13
E 9a 2964.89 3163.55 3356.89 3784.00 3879.97 4125.00
E 8 2808.91 2999.92 3132.23 3264.31 3405.98 3474.11
E 7 2635.53 2855.60 2986.70 3119.00 3243.78 3310.79
E 6 2586.00 2767.11 2894.11 3019.78 3143.22 3206.10
E 5 2480.74 2656.42 2775.08 2900.74 3017.50 3077.85
E 4 2363.07 2540.85 2690.02 2782.88 2875.73 2930.10
E 3 2325.89 2517.08 2563.61 2669.96 2749.76 2822.87
E 2Ü 2171.61 2393.99 2473.88 2580.40 2653.60 2760.98
E 2 2152.51 2346.00 2392.92 2459.87 2607.03 2760.98
E 1 1929.88 1962.63 2003.59 2041.77 2140.05

Gültigkeit der Tabelle: 01.03.2020 – 31.07.2020

Quelle: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/vka?id=tvoed-vka-2020&matrix=1

5 Forum/Gehaltsrechner/Links

Auf der Seite https://forum.oeffentlicher-dienst.info/ befindet sich ein aktuelles, gut besuchtes Forum, verschiedene Gehaltsrechner und eine gute Linksammlung. Dort können bereits gestellte Fragen durchstöbert oder neue Fragen gestellt werden. Auch eine Linksammlung ist dort erreichbar.

Gehaltsrechner TV-L 2020

Gehaltsrechner TV-H 2020

Gehaltsrechner TV-öD Bund 2020

Gehaltsrechner TV-öD Kommunen 2020

6 Quelle

http://oeffentlicher-dienst.info

Gehalt als Lehrer – das gilt es zu beachten

Lehrkräfte an Schulen in freier Trägerschaft werden in der Regel in Anlehnung an die Entgelttabellen des Öffentlichen Dienstes bezahlt. Das kann orientiert am Tarifvertrag der Länder erfolgen und manchmal etwas weniger sein, häufig ist es analog dazu. Es gibt also das gleiche Gehalt wie beim Staat, manche Schulen vergüten sogar übertariflich.

Sollte eine verbeamtete Lehrkraft von ihrem Beamtenverhältnis beurlaubt sein, bleiben bisher erworbene Bezüge erhalten und die Lehrkraft erhält dann in der Regel ein Gehalt, das den bisherigen Beamtenbezügen entspricht.

 

Grundsätzlich gilt:

Wer an einem Arbeitsverhältnis an einer Schule in Freier Trägerschaft interessiert ist, sollte sich in Bezug auf mögliche Gehaltsverhandlungen über die Faktoren informieren, die das Gehalt näher bestimmen: Dazu gehört der zuständige Tarifvertrag (TV-L, ggf. TV-öD), die Entgeltgruppe und die Stufenzuordnung innerhalb dieser Entgeltgruppe.

 

Tarifverträge

Für Lehrkräfte kommen zunächst sechs verschiedene Tarifverträge infrage:

  1. TV-L „Lehrer“
  2. TV-L Berlin
  3. TV-H Hessen
  4. TV-L allgemein a) Tarifgebiet West b) Tarifgebiet Ost
  5. Spezialfall: kommunal beschäftigte Lehrer nach TVöD
  6. Konfessionelle Träger haben häufig entsprechende (der Diakonie, der Caritas etc. zugehörige) Verträge, die sich ebenfalls am TV-L orientieren.

 

Entgeltgruppen

1. Lehrkräfte mit Lehramtsbefähigung (1. + 2. STX, sog. „Erfüller“)
Entgeltgruppe Befähigung für das Lehramt
11 an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entspr. Jahrgangsstufen der Gesamtschulen
13 für Sonderpädagogik
13+Zulage/13*/13SR an Gymnasien und Gesamtschulen (in der Tätigkeit von Studienräten)
13+Zulage an Berufskollegs, Berufsschulen u. Ä.
2. Sogenannte „Nicht-Erfüller“ (nur 1. STX / Universitätsabschluss mit einer Regelstudienzeit von mind. 8 Semestern zu best. Unterrichtsfächern/Fachrichtungen; Seiten-/Quereinsteiger)
10 an Grund-, Haupt- und Realschulen und den entspr. Jahrgangsstufen der Gesamtschulen
12 (ohne Zulage) an Gymnasien und Gesamtschulen (in der Tätigkeit von Studienräten)
12 (ohne Zulage) an Berufskollegs, Berufsschulen u. Ä.
Rechtlicher Hinweis: Jede Eingruppierung ist vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand.

ZU BEACHTEN: Zwar werden Erfüller und Nicht-Erfüller ähnlich (mitunter auch gleich) eingestuft, jedoch haben Nicht-Erfüller eine längere Stufenlaufzeit als Erfüller (zwei Jahre in Stufe 1 und fünf Jahre in Stufe 2). Zudem ist die Beförderungswartezeit höher als bei Erfüllern.

 

Definitionen:

Erfüller sind Lehrkräfte, die die fachlichen und pädagogischen Voraussetzungen des Landes für eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit erfüllen. Darunter fallen auch Lehrkräfte mit DDR-Lehrbefähigung.

Nicht-Erfüller erfüllen die fachlichen und pädagogischen Voraussetzungen des Landes für eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit nicht.

Seiteneinsteiger haben weder ein Lehramtsstudium noch ein Referendariat absolviert, sondern vollziehen direkt aus dem Berufsleben heraus den Einstieg in den Schuldienst. In mehreren Bundesländern werden berufsbegleitende Qualifizierungsmaßnahmen angeboten.

Quereinsteiger haben zwar ein Hochschulstudium, jedoch kein Lehramtsstudium absolviert. Für sie ist das Referendariat verpflichtend.

Genaue Definitionen der Zuordnungskriterien liefert eine Übersichtsseite der GEW.

 

Stufenzuordnung

Die Entgeltgruppen sind in Stufen unterteilt. Grundsätzlich erfolgt die Zuordnung in Stufe 1, sofern keine beruflichen Vorerfahrungen vorliegen. Zeiten einer „einschlägigen Berufserfahrung“ sind bei der Stufenzuordnung zu berücksichtigen (§ 16 Abs. 2 Satz 2 und 3 TV-L). Dabei muss es sich um berufliche Erfahrungen in der übertragenen oder einer auf die Aufgabe bezogenen entsprechenden Tätigkeit handeln. Sie liegen vor, wenn die frühere Tätigkeit im Wesentlichen unverändert fortgesetzt wird.

Darüber hinaus bietet der TV-L die Möglichkeit, im Rahmen des Ermessens „förderliche Zeiten“ bei der Stufenzuordnung zu berücksichtigen (§ 16 Abs. 2 Satz 4) bzw. eine Vorweggewährung von Stufen (§ 16 Abs. 5) vorzunehmen. Für alle neu einzustellenden Lehrkräfte wird durch Erlassregelungen der Ministerien die Anrechnung förderlicher Zeiten unterschiedlich ermöglicht.

Als förderliche Zeit wird jede nachgewiesene berufliche Vorerfahrung, die bei großzügiger Auslegung für den angestrebten Lehrerberuf dienlich ist, berücksichtigt. Maximal ist eine Zuordnung in die Stufe 4 der jeweiligen Entgeltgruppe möglich, die bei einer berücksichtigungsfähigen Zeit von in der Regel sechs Jahren erreicht wird.

Die Verweildauer in den sechs Entgeltgruppen richtet sich immer nach den Berufsjahren:

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5 Stufe 6
Einstiegsstufe Nach 1 Jahr in Stufe 1 Nach 2 Jahren in Stufe 2 Nach 3 Jahren in Stufe 3 Nach 4 Jahren in Stufe 4 Nach 5 Jahren in Stufe 5
ab Einstellung nach 1 Jahr nach 3 Jahren nach 6 Jahren nach 10 Jahren

 

Jahressonderzahlungen

Zusätzlich zum monatlichen Entgelt haben Tarifbeschäftigte, die am 1. Dezember in einem Arbeitsverhältnis stehen, Anspruch auf eine Jahressonderzahlung (§ 20 TV-L). Sie beträgt für Beschäftigte in den Entgeltgruppen

  • E 9 bis E 11 80 v.H.
  • E 12 bis E 13 50 v.H.
  • E 14 bis E 15 35 v.H.

des monatlichen Entgelts, das jeweils in den Kalendermonaten Juli, August und September durchschnittlich gezahlt wird.

 

Entgelttabellen für Lehrkräfte

TV-L „Lehrer“ (Bereich Tarifgebiet West)
1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5302.34 5885.42 6438.77 6801.72 6890.98
E 15 4213.48 4671.64 4844.19 5457.04 5921.14
E 14 3814.86 4231.33 4475.29 4844.19 5409.43
E13Ü 3904.10 4112.35 4475.29 4844.19 5409.43
E 13SR 3517.36 3904.10 4112.35 4516.94 5076.23
E 13 3510.16 3896.90 4105.15 4509.74 5069.03
E 12 3151.28 3492.30 3980.19 4408.59 4961.93
E 11 3046.59 3367.36 3611.29 3980.19 4515.70
E 10 2936.09 3250.15 3492.30 3736.24 4200.36
E 9 2604.55 2877.91 3017.51 3403.05 3712.46
E 8 2442.50 2698.42 2814.73 2925.25 3047.39 3123.00
E 6 2250.57 2483.21 2599.54 2715.87 2791.47 2872.89
E 5 2157.50 2378.52 2494.85 2605.35 2692.60 2750.76

Gültigkeit der Tabelle: 01.07.2016 – 31.12.2016

 

TV-L Berlin
1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5222.75 5797.09 6342.13 6699.64 6787.55
E 15 4150.28 4601.57 4771.53 5375.18 5832.32
E 14 3757.64 4167.86 4408.16 4771.53 5328.29
E 13SR 3464.60 3845.54 4050.66 4449.19 5000.09
E 13 3457.51 3838.45 4043.57 4442.09 4992.99
E 12 3104.01 3439.92 3920.49 4342.46 4887.50
E 11 3000.89 3316.85 3557.12 3920.49 4447.96
E 10 2892.05 3201.40 3439.92 3680.20 4137.35
E 9 2565.48 2834.74 2972.25 3352.00 3656.77
E 8 2405.86 2657.94 2772.51 2881.37 3001.68 3076.16
E 6 2216.81 2445.96 2560.55 2675.13 2749.60 2829.80
E 5 2125.14 2342.84 2457.43 2566.27 2652.21 2709.50

Gültigkeit der Tabelle: 01.07.2016 – 31.12.2016

 

TV-H
1 2 3 4 5 6
E 1 1677.17 1706.42 1741.52 1776.63 1864.38
E 2 1876.07 2069.14 2127.65 2186.15 2320.71 2461.12
E 2Ü 1940.44 2139.34 2215.40 2309.02 2373.38 2426.02
E 3 2028.19 2238.81 2297.32 2390.92 2466.97 2531.34
E 4 2057.44 2273.91 2420.18 2502.09 2583.98 2636.63
E 5 2162.75 2385.07 2502.09 2613.23 2700.99 2759.48
E 6 2256.35 2490.38 2607.39 2724.39 2800.46 2882.35
E 7 2297.32 2537.18 2695.14 2812.15 2905.76 2987.65
E 8 2449.42 2706.85 2823.84 2935.01 3057.87 3133.93
E 9 2613.23 2888.20 3028.62 3414.78 3726.31
E 10 2935.51 3259.01 3504.63 3750.27 4217.56
E 11 3049.34 3378.83 3624.46 3995.87 4535.06
E 12 3157.17 3504.63 3995.87 4427.22 4984.37
E 13 3522.61 3912.03 4121.70 4529.07 5092.21
E 13Ü 3912.03 4121.70 4487.14 5427.70
E 14 3822.16 4241.52 4487.14 4858.56 5427.70
E 15 4223.54 4684.84 4858.56 5475.62 5942.92
E 15Ü 5319.87 5906.95 6464.11 6829.55 6919.42

Gültigkeit der Tabelle: 01.04.2016 – 30.06.2016

Hinweis: Bei Redaktionsschluss lag die Tabelle für II/2016 noch nicht vor. Wir empfehlen für verlässliche Angaben den Gehaltsrechner TV-H 2016b

 

Allgemeiner TV-L – Tarifgebiet West
1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5302.34 5885.42 6438.77 6801.72 6890.98
E 15 4213.48 4671.64 4844.19 5457.04 5921.14
E 14 3814.86 4231.33 4475.29 4844.19 5409.43
E 13Ü 3904.10 4112.35 4475.29 4844.19 5409.43
E 13 3517.36 3904.10 4112.35 4516.94 5076.23
E 12 3158.48 3499.50 3987.39 4415.79 4969.13
E 11 3053.79 3374.56 3618.49 3987.39 4522.90
E 10 2943.29 3257.35 3499.50 3743.44 4207.56
E 9 2611.75 2885.11 3024.71 3410.25 3719.66
E 8 2448.90 2704.82 2821.13 2931.65 3053.79 3129.40
E 7 2297.68 2536.14 2693.18 2809.50 2902.58 2983.98
E 6 2256.97 2489.61 2605.94 2722.27 2797.87 2879.29
E 5 2163.90 2384.92 2501.25 2611.75 2699.00 2757.16
E 4 2059.21 2274.43 2419.82 2501.25 2582.68 2635.01
E 3 2030.13 2239.52 2297.68 2390.74 2466.35 2530.32
E 2Ü 1942.89 2140.64 2216.26 2309.33 2373.30 2425.63
E 2 1878.91 2070.84 2129.02 2187.17 2320.94 2460.54
E 1 1681.17 1710.23 1745.13 1780.04 1867.28

Gültigkeit der Tabelle: 01.07.2016 – 31.12.2016

 

Tarifgebiet Ost
1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5302.34 5885.42 6438.77 6801.72 6890.98
E 15 4213.48 4671.64 4844.19 5457.04 5921.14
E 14 3814.86 4231.33 4475.29 4844.19 5409.43
E 13Ü 3904.10 4112.35 4475.29 4844.19 5409.43
E 13 3517.36 3904.10 4112.35 4516.94 5076.23
E 12 3158.48 3499.50 3987.39 4415.79 4969.13
E 11 3053.79 3374.56 3618.49 3987.39 4522.90
E 10 2943.29 3257.35 3499.50 3743.44 4207.56
E 9 2611.75 2885.11 3024.71 3410.25 3719.66
E 8 2448.90 2704.82 2821.13 2931.65 3053.79 3129.40
E 7 2297.68 2536.14 2693.18 2809.50 2902.58 2983.98
E 6 2256.97 2489.61 2605.94 2722.27 2797.87 2879.29
E 5 2163.90 2384.92 2501.25 2611.75 2699.00 2757.16
E 4 2059.21 2274.43 2419.82 2501.25 2582.68 2635.01
E 3 2030.13 2239.52 2297.68 2390.74 2466.35 2530.32
E 2Ü 1942.89 2140.64 2216.26 2309.33 2373.30 2425.63
E 2 1878.91 2070.84 2129.02 2187.17 2320.94 2460.54
E 1 1681.17 1710.23 1745.13 1780.04 1867.28

Gültigkeit der Tabelle: 01.07.2016 – 31.12.2016

 

Weiterführende Informationen

Auf dem Portal Öffentlicher Dienst.Info befinden sich neben umfangreichen Informationen zum Thema Gehälter auch ein Forum und eine ergiebige Linksammlung. Hilfreich sind zudem die verschiedenen Gehaltsrechner:

Gehaltsrechner TV-L „Lehrer“

Gehaltsrechner TV-L Berlin „Lehrer“

Gehaltsrechner TV-H „Lehrer“

Gehaltsrechner TV-L „West“

Gehaltsrechner TV-L „Ost“

 

Kategorien