Nützliche Apps für Lehrerinnen und Lehrer

Für viele Lehrkräfte gehören Smartphone, iPad oder Tablet-PC bereits zum Standard der Arbeitsorganisation und der Unterrichtsvorbereitung. Doch mobile Endgeräte ermöglichen nicht nur das ortsungebundene (Online-)Arbeiten. Durch die Verwendung dezidierter Schul- bzw. Lern-Apps eröffnen sie engagierten Nutzern überdies eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Doch das Angebot ist sehr unübersichtlich. Denn neben den Apps renommierter Lehrmedienverlage und Software-Hersteller existieren auch unzählige nicht kommerziell produzierte und vertriebene Anwendungen. Die folgende Aufstellung nennt Blogs oder Foren, in denen für Lehrkräfte geeignete Apps empfohlen werden. Auf den jeweiligen Seiten befinden sich Kurzbeschreibungen und die Links zu den erwähnten Apps.

 

Schule Apps ist eine Online-Datenbank für Bildungsapps und liefert eine alphabetisch geordnete Übersicht. Großer Vorteil hier: Interessierte Nutzer können per Stichwortsuche gezielt Anwendungen suchen und finden. Zudem können Lehrkräfte bewährte Apps in die Liste eintragen und diese weiterempfehlen.

Das Portal Lehrerzimmer.org informiert auf breiter Ebene über den „digitalen Schulalltag“. Neben Apps empfiehlt es auch Endgeräte, weiterführende Foren sowie Software. Besonders hilfreich ist der Artikel „Apps, die jeder (Lehrer) braucht“.

Der Lehrer-Blog Medien | Schule | Unterricht führt verschiedene iPad-Apps auf, die vom Autor tatsächlich im Unterricht auf dem iPad Anwendung finden. Eine kurze Erläuterung verdeutlicht Sinn und Zweck der jeweiligen App.

Speziell an User von Android-basierten Geräten richtet sich die Seite 24Android.com. Sie gibt eine kurze handverlesene Übersicht über die besten Android Apps für die Schule.

Unter www.heise.de befindet sich eine Datenbank voller Smartphone Apps mit der Möglichkeit, nach verschiedenen Kriterien zu filtern.

Auch das Portal My Mediastore bietet eine gezielt auf Lehrkräfte zugeschnittene Auswahl an schul- und unterrichtsgeeigneten Apps.

Das Forum examtime empfiehlt neben gängigen Apps wie Formelsammlung, Anwesenheitsliste oder Klassenraum-Manager auch ungewöhnliche digitale Hilfsmittel, wie beispielsweise die App „Too Noisy“, die die Lautstärke im Klassenraum überwacht und bei zu hohem Geräuschpegel ein Signal aussendet.

Auch das iPad Projekt der Waldschule Hatten versorgt unter dem Menüpunkt „Unsere Apps“ Lehrkräfte mit einer Zusammenstellung hilfreicher digitaler Anwendungen.

3 Kommentare zu „Nützliche Apps für Lehrerinnen und Lehrer“

Kommentieren

Kategorien