Lesevorschlag: Junge Muslime in der Schule – Probleme und Lösungsansätze im interkulturellen Dialog

Ibrahim Turhan und Canan Turhan:

Junge Muslime in der Schule – Probleme und Lösungsansätze im interkulturellen Dialog

Buchcover: Junge Muslime in der Schule

Der Islam gehört zu Deutschland. Das sagt nicht nur Bundespräsident Christian Wulff. Das sieht man auch tagtäglich in Deutschlands Klassenzimmern. Vermehrt sehen sich Lehrer einer wachsenden Zahl muslimischer Kinder und Jugendlicher gegenüber. Eine fremde Kultur, eine nur oberflächlich bekannte Religion und ein anderer Erziehungsstil bringen Missverständnisse und Schwierigkeiten mit sich. Canan und Ibrahim Turhan bündeln Erfahrungen von Lehrern, Pädagogen, Eltern und muslimischen Migranten in einer sachlichen Auseinandersetzung über Schwierigkeiten im Schulalltag. Darüber hinaus definieren sie zentrale Begriffe wie Kultur, Religion und Ethnizität und wenden diese auf die Themenfelder Integration, Identität und Erziehung an. Daraus erwachsen Handlungsoptionen und praktische Tipps für den Schulalltag und die interkulturelle Elternarbeit.

Zu den Autoren:

Canan Turhan ist Schulsozialarbeiterin am Berufskolleg Opladen und leitet Seminare für Erzieher, Lehrer und Pädagogen zu interkulturellen Themen.

Der Sozialpädagoge Ibrahim Turhan arbeitet im Projekt Migration und Berufsorientierung mit Handicap an der Gesamtschule Holweide. Er ist Schulcoach und Interkultureller Gesundheitsmediator.

Erschienen im Tectum Verlag 2011

142 Seiten, Paperback

Preis: 19,90 €

ISBN 978-3-8288-2605-2

Kommentieren

Kategorien