Lehrer/innenfortbildung in Deutschland

Lehrer/innenfortbildung meint alle organisierte Bildungsmaßnahmen für Lehrer/innen, die bereits im Berufsleben stehen. Sie ist neben dem Lehramtsstudium (1. Phase) und dem Referendariat (2. Phase) als 3. Phase Teil der Lehrer/innenausbildung in Deutschland. Im Gegensatz zur Lehrer/innenweiterbildung – verstanden als Zusatzausbildung, die über Zertifikate zu neuen Lehrbefähigungen führt – werden in einer Fortbildung Qualifikationen und Kompetenzen, die bereits in Studium und Beruf erworben wurden, vertieft und erweitert.

So wie Schule und Bildung generell ist auch die Lehrer/innenfortbildung in Deutschland föderal geregelt. Jedes Bundesland betreibt ein staatliches Landesinstitut für Lehrer/innenfortbildung, welches dem jeweiligen Kultusministerium nachgeordnet ist. Eine Übersicht aller 16 Landesinstitute für Lehrer/innenfortbildung befindet sich beispielsweise auf den Seiten des Deutschen Bildungsservers.

Daneben gibt es eine nahezu unüberschaubare Anzahl an weiteren staatlichen und privaten Fortbildungsanbietern für Lehrer/innen. Beispielsweise sind die Bundeszentrale für politische Bildung, das Goetheinstitut oder das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. Einen besonderen Schwerpunkt bei Lehrer/innenfortbildungen gibt es derzeit im Themengebiet „Neue Medien“. Hierzu gibt es auf den Seiten des Deutschen Bildungsservers eine Übersicht aller länderübergreifender Online-Angebote zur Lehrer/innenfortbildung.

Weiterhin bieten sehr viele Stiftungen, Lernorte (wie beispielsweise Gedenkstätten) und Vereine Veranstaltungen an, die beim jeweiligen Landesinstitut als Fortbildung genehmigt sind. Eine Übersicht aller Fortbildungsangebote im jeweiligen Bundesland erhalten Lehrer/innen auf den Seiten ihres zuständigen Landesinstituts. Wenn eine Freistellung vom Dienst der Lehrer/in erfolgen soll, muss die angebotene Fortbildung vom Bildungsministerium anerkannt sein.

Aufgrund der heterogenen Struktur hat sich in Deutschland die länderübergreifende Organisation Deutscher Verein zur Förderung der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung (DVLfB) gebildet, die in regelmäßigen Fachtagungen die zentralen Themen und Innovationsbereiche der Lehrer/innenfortbildung und Schulentwicklung erörtert und koordiniert. Darüber hinaus fördert der DVLfB die überregionale fachliche Zusammenarbeit von Experten/innen der Lehrer/innenfortbildung und trägt zu ihrer Professionalisierung bei. Außerdem gibt der Verein die Zeitschrift „FORUM Lehrerfortbildung“ heraus, veröffentlicht regelmäßig verschiedenste Tagungsberichte und verschickt einen Newsletter.

Kommentieren

Kategorien