Deutsche Kindergärten sind nur „mittelmäßig“ – “Professionalisierung” des Personals gefordert!

Die Kindergärten in Deutschland sind nach Einschätzung des Aktionsrats Bildung pädagogisch nur mittelmäßig. Die Wissenschaftler mahnen deswegen in ihrem neuen Jahresgutachten dringend eine gemeinsame Anstrengung von Bund und Ländern an, um die Ausbildung und die Bezahlung des Personals zu verbessern.

Der Aktionsrat Bildung ist ein Gremium renommierter Bildungsforscher, das von der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft 2005 gegründet wurde.

Die Forderungen des Aktionsrates im Überblick:

  • Bis 2020 sollte an jeder Kindertageseinrichtung mindestens eine Fachkraft mit Hochschulstudium tätig sein;
  • Dazu wäre eine mindestens eineVerdopplung der bestehenden Ausbildungskapazitäten nötig;
  • Außerdem solle die Bezahlung studierter Frühpädagogen auf das Niveau vergleichbarer Studienabschlüsse angehoben werden;
  • Der momentane Ausbau der Kinderbetreuung müsste mit Maßnahmen „zur Sicherstellung und Verbesserung der Qualität“ einhergehen;
  • Bundesweites Programm zur „Professionalisierung“ des Fachpersonals notwendig – Familien- und Kultusministerkonferenz sollten schon in diesem und im nächsten Jahr ein gemeinsames Gesamtkonzept zur Aus-, Weiter und Fortbildung entwickeln;
  • Fort- und Weiterbildung soll zur Pflicht für das Personal werden;
  • Hochschulstudiengänge sollen im Bereich Frühpädagogik deutschlandweit vereinheitlicht werden;
  • Für bereits im Beruf tätige Erzieherinnen und Erzieher sollten berufsbegleitende Studiengänge ausgebaut werden;
  • Ab 2017 sollte auf die Neuanstellung niedriger qualifizierter Kinderpflegerinnen und Sozialassistentinnen in Kindergärten und Kindertagesstätten verzichtet werden;
  • Schaffung neuer Professorenstellen für Frühpädagogik ist notwendig.

Das Fazit des Aktionsrats ist, dass ein „Quantensprung“ in der Qualifizierung des Personals dringend benötigt werde. „Die öffentlichen Ausgaben sind in den frühen Bildungsbereichen in Deutschland viel zu gering. So investieren z.B. England, Italien und USA bis zu 30 Prozent mehr in der Altersgruppe der Drei- bis Sechsjährigen.“

Das vollständige Gutachten des Aktionsrates Bildung kann man hier einsehen und auch runterladen:

http://www.aktionsrat-bildung.de/fileadmin/Dokumente/Gutachten_Professionalisierung_in_der_Fruehpaedagogik.pdf

Kommentieren

Kategorien