Archiv für die Kategorie „Schulbuchverlage“

Digitales Lehren und Lernen: „Quo vadis, Schulbuch?“

Online-Medien, E-Books, Apps, Wikis und andere digitale Lösungen halten immer mehr Einzug in den Schüler- und Lehrer-Alltag. Doch können sie gedruckte Schulbücher eines Tages ersetzen? Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile gedruckter und digitaler Medien? Welche elektronischen Angebote sind beispielsweise für die Unterrichtsvorbereitung hilfreich? Und welche Lösungen wären in Zukunft wünschenswert? Um diesen und verwandten Fragen nachzugehen, hat die Universität Augsburg 2013 im Rahmen des Forschungsprojektes „Bildungsmedien online“ eine bundesweite Umfrage unter rund 900 Lehrkräften durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen: Mehr als die Hälfte der befragten Lehrkräfte nutzt Online-Inhalte, um das in gedruckten Schulbüchern enthaltene Wissen um aktuelle Fakten, Zahlen, Grafiken, Abbildungen oder Videos zu ergänzen. Schulbücher sind zwar nach wie vor hoch anerkannt und werden gegenüber Online-Materialien als höherwertig angesehen. Doch dienen sie mittlerweile vielen Lehrkräften eher als ein roter Faden durch die Vorgaben des Lehrplans als ein Medium, das alle Unterrichtsinhalte abdeckt.

Praxis-Check von meinUnterricht.de durch Lehrer/-innen

Online-Unterrichtsvorbereitung leicht gemacht!

Die neue Online-Plattform meinUnterricht.de erleichtert Lehrern/-innen und jenen, die sich noch im Referendariat befinden, jetzt die Unterrichtsvorbereitung. Mit meinUnterricht.de finden Sie qualitativ hochwertige Unterrichtsmaterialien der renommierten Fachverlage Auer, AOL, Friedrich, Persen/Bergedorfer und Raabe schnell, einfach und treffsicher. Dabei ermöglicht meinUnterricht.de nicht nur die übersichtliche Organisation der gefundenen Materialien auf einem virtuellen Schreibtisch sondern auch die Bearbeitung dieser Materialien mit einem Editor sowie die anschließende Planung einer kompletten Unterrichtsstunde. Die Materialien können mobil und von jedem Rechner aus gespeichert, organisiert, bearbeitet und ständig aktualisiert werden – ob von zu Hause aus, auf dem Weg zur Arbeit oder kurz vor Beginn der Schulstunde.

Schulbuchverlage in Deutschland

Ein Schulbuchverlag ist ein auf Schulbücher und weitere Bildungsmedien spezialisierter Verlag.

In Deutschland gibt es eine fast unüberschaubare Vielzahl von Schulbüchern für die verschiedenen Fächer, Jahrgänge und Schulformen. Darüber hinaus werden Schulbücher für die 16 verschiedenen Bundesländer, in denen jeweils unterschiedliche Rahmenlehrpläne gelten, herausgegeben.

Die drei großen Schulbuchverlage in Deutschland – der Cornelsen Verlag (Berlin), der Ernst Klett Verlag (Stuttgart) und der Westermann Verlag (Braunschweig) – teilen 90 % des gesamten Schulbuchmarktes unter sich auf. Die restlichen 10% des Schulbuchmarktes bestehen aus zirka 70 unabhängigen Schulbuchverlagen, wie zum Beispiel dem Stark Verlag (Hallbergmoos), dem Mildenberger Verlag (Offenburg), dem Schneider Verlag (Hohengehren) oder dem Wochenschau Verlag (Schwalbach/Ts.). Eine Übersicht aller Schulbuchverlage und Anbieter von Bildungsmedien findet sich auf den Seiten des Deutschen Bildungsservers. Die meisten Verlage bieten auf ihren Homepages verschiedenes Material und Arbeitsblätter für den Unterricht zum kostenlosen Download an.

Kategorien