Archiv für März 2019

Bewerbungskosten steuerlich absetzen

Bewerbungskosten können als sogenannte Werbungskosten in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Der Zeitpunkt der stattgefundenen Bewerbung – ob aus einem Arbeitsverhältnis heraus, während einer Phase der Arbeitslosigkeit oder direkt nach Ausbildungs- bzw. Studienabschluss – spielt dabei keine Rolle. Ebenso ist steuerlich nicht ausschlaggebend, ob eine Bewerbung erfolgreich war oder nicht.

Neu: Seit dem 1.1.2019 haben Steuerzahler zwei Monate mehr Zeit für das Einreichen ihrer Steuererklärung beim Finanzamt. Statt dem 31.5. gilt nun der Stichtag 31.7.

Folgende Bewerbungskosten sind absetzbar:

Materialien & Zubehör

  • Bewerbungsmappen
  • Kopien
  • Papier, Briefumschläge, Klarsichthüllen, Klebestifte
  • Druckerpatronen
  • Briefmarken
  • Telefonkosten (anteilig, mit Einzelnachweis und Nummernnachweis)

Schulen und Stiftungen (Teil 2): Stiftungs-Förderprogramme für Schulen

Die Förderung von einzelnen Schulen – meist vor Ort durch Stiftungen mit vorwiegend regionalem Bezug – ist eine gängige Praxis, die sich bereits vielfach bewährt hat und auch in der Zukunft Bestand haben wird. Immer mehr Stiftungen legen darüber hinaus mittlerweile auch überregional wirksam werdende Förderungen auf, für die sich Schulen (ggf. auch mehrere) aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben können. Dazu gehören beispielsweise:

Überregional agierende Stiftungen

Kategorien