Archiv für Mai 2016

Professionalisierung von Schulleitung – Tipps und Ansprechpartner

 

Die Zahl der unbesetzten Schulleitungs-Stellen ist brisant. Allein in den Schulen in NRW sind derzeit fast 2.000 Chefsessel unbesetzt. Über 300 davon an Grundschulen. Um den Notstand zu beheben, sind verschiedene Maßnahmen angebracht: vor allem bessere Bezahlung und mehr Zeit für reine Leitungs- und Verwaltungsaufgaben.

 

Den Nachwuchs in den Blick nehmen

Die meisten Positionen als schulische Führungskraft sind derzeit deshalb nicht besetzt, weil geeignete Bewerber fehlen. Die jeweiligen Schulleiterverbände der Länder und deren Dachorganisation, die Arbeitsgemeinschaft der Schulleiterverbände Deutschlands (ASD) fordern, dass dem immer komplexer werdenden Berufsbild auf Bundesebene durch eine professionelle Aus- und Weiterbildung Rechnung getragen wird. Derzeit existieren im Bereich Schulmanagement und in der Qualifizierung von schulischem Führungskräftenachwuchs zahlreiche Fortbildungs- oder Studienangebote. Eine Auswahl:

Blogs von und für Lehrkräfte


Blogs haben sich zu praktikablen Plattformen von und für Lehrkräfte entwickelt. Neben ihrer Funktion als anekdotisches Online-Tagebuch dienen sie auch als ideales Forum zum Verbreiten von (teils selbst erstellten) Materialien, Unterrichtstipps oder sonstigen Empfehlungen. Anbei eine Auswahl aktuell betriebener Blogs – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Tipp: Für weitere Blog-Empfehlungen die Blogrolls der hier erwähnten Blogs besuchen.

 

Aus dem Schulalltag

Halbtagsblog: Blog-Betreiber Martin Klinge erzählt Begebenheiten aus seinem „Halbtagsjob“ und hilft dabei, mit zahlreichen Vorurteilen zum Lehrerberuf aufzuräumen. Bekannt wurde der Blogger unter anderem durch seinen Auftritt bei Günter Jauch zum Thema Inklusion.

Kategorien